Ludwig Maurer

Ludwig Maurer, jüngster Spross einer alteingesessenen Gastronomen- und Wirtsfamilie aus Bayern erlernt mit 15 Jahren den Beruf Koch. Nach einigen Stationen in Deutschland macht er auf der Hotelfachschule die Ausbildung zum Hotelfachmann und später seinen staatlich geprüften Küchenmeister.

Bereits 2003 kommt er zu seinem kulinarischen Ziehvater Stefan Marquard, mit dem ihn bis heute eine tiefe Freundschaft verbindet und für den er über 10 Jahre viele Veranstaltungen in führender Position umgesetzt hat. Stationen waren neben ganz Deutschland auch die Schweiz, Dänemark, Ungarn, Griechenland, die Türkei und Australien.

2007 startet Ludwig Maurer mit seiner Frau Stephanie als Erster in Europa mit der Zucht von Wagyu-Rindern auf ökologischer Basis. Besser bekannt als KOBE-Rind gehört es zu den exklusivsten Nutztierrassen der Welt. Die Zucht umfasst mittlerweile über 60 Tiere.

Er betreibt das Catering-Unternehmen Ludwig Maurers MEATing Point.

Kurzinterview mit
Ludwig Maurer

Warum bist du Koch geworden?
Ich stamme aus einer traditionellen bayerischen Gastronomenfamilie, deshalb lag es nah, diesen Ausbildungsweg einzuschlagen.

Was ist das schönste an deinem Beruf?
Kreativität und Abwechslung

Was war die bisher größte Herausforderung?
Meine Meisterprüfung und für James Hetfield von Metallica zu kochen.

Was bedeutet für dich Respekt vor Lebensmitteln?
Unsere komplette Philosophie beruht auf dem Respekt vor Lebensmitteln, vor allem der ethische korrekte Umgang mit Nutztieren ist uns ein sehr großes Anliegen.

Wie wichtig ist Nachhaltigkeit in der gehobenen Küche?
Leider wird das N….-Wort oft zu inflationär benutzt. Tatsächlich ist es aber sehr, sehr wichtig. 

Welches Nesmuk Messer ist dein Favorit und warum?
Nesmuk Janus 18cm Ivory. Das schönste und funktionellste Messer in meinen Augen. Man hat immer das Gefühl, man arbeitet mit einem Kunstwerk und nicht nur mit einem Gebrauchsgegenstand.

Was unterschiedet Nesmuk Messer von anderen Messern, mit denen du zuvor gearbeitet hast?
Das wäre, als würde man versuchen, einen Porsche GT3 mit einem VW Up zu vergleichen.

Mit welchen Worten würdest du Nesmuk Messer beschreiben?
Handwerkliche Perfektion…mehr geht nicht….das Maximum.

Warum ist in deinem Beruf gutes Handwerkszeug (wie die Nesmuk Messer) so wichtig?
Schon mein Vater sagte, das A und O eines Handwerker ist sein Werkzeug. Daran kann man die Qualität der Arbeit erkennen. Wir versuchen stets 100 % zu geben und Perfektion und Akribie sind unser oberster Maßstab. Deshalb arbeiten wir mit Nesmuk.

Welchen persönlichen Bezug hast du zu deinem Schneidwerkzeug?
Mein erstes Nesmuk wurde noch von Lars Scheidler handgeschmiedet und ist eines der 250 erstgeschmiedeten Exemplare. Heute nutze ich es nicht mehr, es hat einen Ehrenplatz in meiner Vitrine. Ein weiteres Highlight ist ein Nesmuk-Folder, bei dem der Griff exklusiv aus dem Horn meiner Wagyu-Rinder gefertigt wurde.

Was fasziniert dich an richtig guten (Damast-) Messern?
Für mich sind die Nesmuk-Messer und im speziellen der Damast-Stahl, das beste Schneidewerkzeug, mit dem ich je gearbeitet habe.

Was inspiriert dich ?
Kunst, Musik

Woher holst du dir Inspiration?
Reisen und Kulinarik, Kunst und Musik

STOI

Im über 300 Jahre alten Bauernhaus entstand durch aufwendige Umbaumaßnahmen ein PopUp Restaurant mit Kochschule und Wagyumanufaktur. Die Eröffnung fand im Sommer 2016 statt.

Hier geben sich neben Maurer auch andere Spitzenköche wie Tim Mälzer, Roland Trettl, Thomas Bühner oder Harald Wohlfahrt die Ehre und kochen ihre Signature Menüs. Begleitet von Spitzen Sommeliers wie z.B. Justin Leone, Romana Echensperger oder Natalie Lumpp.

Im Jahr 2020 wurde auf dem Hof zusätzlich die Beef, BBQ & Wine Boutique STOI SHOP eröffnet. Das Sortiment umfasst Feinkost, Fleisch, Wein, Delikatessen und alles, was mit dem Thema BBQ & Grill zu tun hat. Auch ein Webshop ging 2020 online.