Einfach und schnell

Drei der vier Lederriemen auf dem stabilen, geölten Eichenholzkern sind mit unterschiedlich feinen Diamantpasten versehen. Die vierte Seite ohne Diamant dient der abschließenden Politur der Schneide. Die Anwendung ist sehr einfach und dauert maximal zwei Minuten.

Anwendung

1. Das Leder ist beschriftet. Beginnen Sie auf der Seite „rough“ (20 μ Diamant) und ermitteln sie den richtigen Winkel von ca. 15-18 Grad, indem Sie die Klinge wie abgebildet auf dem Zeigefinger auflegen.

 

 

 

 

 

 

 

2. Ziehen sie die Klinge über das Leder hoch. Der feine Diamantstaub trägt dabei mikroskopische Ausbrüche und Verrundungen ab.

 

 

 

 

 

 

 

3. Nach diesem Abzug heben Sie das Messer ab, drehen es um und ziehen die andere Seite der Klinge wieder über das Leder runter. Drei solcher Abzüge beider Seiten genügen. Wiederholen Sie diesen Vorgang auf den Lederseiten „fine“ (5 μ), „very fine“ (1 μ) und „finish“ (ohne Diamant). Nach einigen Anwendungen wird sich ein dunkler Stahlabrieb auf dem Leder zeigen, welcher jedoch die Funktion des Streichriemens nicht beeinträchtigt, da der Diamantstaub dauerhaft im Leder verbleibt. So halten Sie bei regelmäßiger Anwendung die Klinge ebenso schonend wie dauerhaft scharf.